Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Zahnarztpraxis
Dr. Cornelia Krasselt/ Udo Wildenhain
WhiteRoomZahnlogo.gifCIMG1875.JPGIMG_0230.jpgCIMG2005.JPG
Um die Kaufunktion zu verbessern oder wiederherzustellen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: das Eingliedern eines herkömmlichen Zahnersatzes oder das Einpflanzen einer künstlichen Zahnwurzel ( Implantat) und die nachfolgende Eingliederung des festsitzenden Ersatzes oder der Prothese, die durch das Implantat fester hält. Implantate bestehen aus gewebeverträglichen Materialien, wie z.B. Titan und können einen weiteren Knochenschwund verhindern, da sie den Kieferknochen ausgewogen belasten. Implantate können aus folgenden Gründen eingesetzt werden: - zum Ersatz eines Einzelzahnes, ohne daß man die Nachbarzähne für eine Brücke beschleifen muß - als Brückenpfeiler zum Ersatz mehrerer fehlender Zähne - als Befestigungsanker für die Prothese In der ersten Sitzung wird das Implantat unter örtlicher Betäubung in den Knochen eingebracht. Nach der Einheilungszeit von mind. 3 Monaten werden die Aufbauteile am Implantat befestigt und man kann die geplante Versorgung herstellen und eingliedern. Wir beraten Sie gern.
Implantate